Major milestone: Full lock!
Life at LIGO Livingston

Neue eLISA/LISA Pathfinder website ist online: elisascience.org

The (w)hole story of black holes in a series of 15 short interviews with famous scientists from all over the world...

Neuer GEO600-Flyer als PDF zum Download verfügbar
www.geo600.org

25. November 2014

Hochpräzise Messtechnologien für zukünftige Gravitationswellen-Detektoren

Dr. Oliver Gerberding wird für seine hervorragende Doktorarbeit „Phase Readout for Satellite Interferometry“ mit dem Wissenschaftspreis Hannover 2014 der Leibniz Universitätsgesellschaft Hannover e.V. ausgezeichnet. Der Preis für seine Dissertation über die Entwicklung besonders präziser Messmethoden für zukünftige Gravitationswellen-Detektoren ist mit 5.000 Euro dotiert und wird am 25. November 2014 im Festsaal des Eilenriedestift e.V. in Hannover verliehen.

06. November 2014

Den Gravitationswellen auf der Spur

Schlauer werden über Nacht: Am Sonnabend, 15. November 2014, bietet die Leibniz Universität Hannover (LUH) zur „Nacht, die Wissen schafft“ Forschung zum Anfassen. Von 18 Uhr bis Mitternacht laden die neun Fakultäten und weitere Einrichtungen der Hochschule alle Interessierten zu mehr als 180 Vorträgen, Experimenten, Führungen, Ausstellungen oder Mitmach-Aktionen ein. Das Albert-Einstein-Institut, eine enge Kooperation des Instituts für Gravitationsphysik der LUH und des Max-Planck-Instituts für Gravitationsphysik, ist dabei.
05. November 2014

Vortragsreihe zu Schwarzen Löchern, Higgs-Bosonen, Weltraummissionen und krummer Raumzeit am Albert-Einstein-Institut Hannover

Im Rahmen des vierten Novembers der Wissenschaft lädt das Albert-Einstein-Institut Hannover Wissenschaftsbegeisterte, Forschungsfans und alle anderen Interessierten zu einer mehrteiligen Vortragsreihe ein. Dabei berichten vier Wissenschaftler über die neuesten Erkenntnisse zu den folgenden Fragen. Wie entstehen Schwarze Löcher und Neutronensterne und wie beobachtet man diese? Welche Rolle spielt das Higgs-Boson beim Verständnis des Standardmodells der Elementarteilchenphysik? Was haben der Zehn-Mark-Schein, Carl F. Gauß und Albert Einstein miteinander zu tun?

06. Oktober 2014

Knapp 20 Jahre hat Prof. Bernard F. Schutz wesentlich zum internationalen Erfolg des Potsdamer Max-Planck-Instituts für Gravitationsphysik beigetragen. Jetzt wurde er am Institut verabschiedet. Von Ruhestand wird nach seiner Emeritierung allerdings nicht die Rede sein. "Künftig werde ich mich voll und ganz der Forschung, der Open-Access-Bewegung und einem an der Universität Cardiff neu gegründeten Institut für Big Data widmen. Außerdem werde ich weiter eng mit meinen Kollegen am AEI zusammenarbeiten", beschreibt Bernard F. Schutz seine Zukunftspläne.

Neues aus der Gravitationswellenforschung

Major milestone: First full lock achieved!
After many years of planning, design, assembly and installation, Advanced LIGO is finally entering integrated testing, where all the subsystems have to be made to work together. This process can be separated into two phases: First, the systems that automatically bring the detector to its operating point and keep it there must be made to work – this is called “locking.” Secondly, we must achieve low noise readout of the differential arm strain, to allow “science mode” data collection.

5. August 2014

This report is a survey over the scientific activities of the Max Planck Institute for Gravitational Physics (Albert Einstein Institute/AEI) in the years 2010-2012. In the years since its foundation in 1995, the institute has established itself as one of the world's leading centers of gravitational physics, and is unique in the breadth and depth of its approaches to the subject.

Neues aus der internationalen Gravitationsforschung

Aus der vierten Ausgabe:
Installation of the Advanced LIGO detector at LIGO Livingston History of Advanced LIGO Coating Research Looking to the Future: LIGO and Virgo in 2020 Starting Right: Building an LSC clean lab from the ground up On the life and death of simulation codes Community activities: Checking in with LIGO

..außerdem Neugkeiten über die Menschen, vergebene Preise, Konferenzen und Veröffentlichungen aus der Gravitationsforschung.

04. Juli 2014

Wie das Erinnern von gemeinsamen Erlebnissen unser Heimatgefühl beeinflusst

Wie haben Sie die WM 2006 in Deutschland verbracht? Allein vor dem Fernseher oder mit Freunden, Bekannten oder Wildfremden an einem der zahlreichen „Public Viewing“-Orte oder in der Kneipe um die Ecke? Wie Sie sich heute an das Sommermärchen 2006 erinnern, beeinflusst auch, wie stark Sie sich heute mit Deutschland identifizieren.

30. Juni 2014

In einer kürzlich abgeschlossenen Studie wurden gravierende Qualitätsmängel familienrechtspsychologischer Gutachten aufgedeckt. Am eklatantesten stachen die mangelnde psychologische Fundierung des gutachterlichen Vorgehens und der Einsatz fragwürdiger Diagnoseinstrumente hervor. Anlässlich einer Besprechung im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz am 8. Juli 2014 zur Qualität von Gutachten im Familienrecht fordert Prof. Jürgen Margraf, Präsident der DGPs, den Vorschlag einer verpflichtenden Zertifizierung zum Fachpsychologen für Rechtspsychologie zu diskutieren.

05. Juni 2014

Auf Einsteins Spuren das Gravitationswellen-Observatorium bei Sarstedt besichtigen


Am Sonntag, den 15. Juni 2014, öffnet das deutsch-britische Gravitationswellen-Observatorium GEO600 nahe Sarstedt seine Türen für alle Interessierten. Zwischen 11 und 18 Uhr informieren Wissenschaftler des Albert-Einstein-Instituts (AEI) Hannover vor Ort über die Suche nach Gravitationswellen, deren Existenz Albert Einstein vor rund 100 Jahren vorhersagte.